Friday, March 17, 2017

Muppets :)


Und weil diese Woche viel zu schnell vorbei war, um etwas gescheites malen zu können, darum nur ein kleiner Sketch aus meinem Art Diary. Miss Piggy und Kermit, wie man hoffentlich erkennen kann, vor allem da der arme Kermit doch etwas zerknautscht aussieht ;).

Aber es gibt auch eine gute Nachricht, ich habe meine Feldstaffelei gefunden und falls das Wetter mir gewogen ist, würde ich gerne in der nächsten Zeit ein bisschen draußen im Freien malen. Es dürfte eine Herausforderung werden, denn ich habe gehört, nirgendwo sonst ändern sich die Lichtverhältnisse so schnell wie draußen, aber hey, ich bin nun mal neugierig.

******

Nothing new from me this week, the only good news is that I found my field easel, so if the weather will be nice, I might actually try painting plein air for the first time. I'm so excited about that :).

Sunday, March 12, 2017

Wenn man vieles versucht, kann auch mal was schiefgehen

Miezekatze schlecht gelaunt, weil ich sie verhunzt habe ;)


Never before had this cat so much legit reason to look grumpy ;). I tried the new mixed media technique on him, but it just didn't work out. The blue tone of the underpainting kept bleeding through all my layers of color, no matter what color I used (gouache, acrylics, oil). Especially the white paint caused this phenomenon. Maybe some sort of strange reaction between the pigments in the different colors?
But that's how one learns, I guess. Two steps forward, one step back.

*****

Ja, ja, so ist das. Wenn man viel experimentiert, kann auch mal gehörig etwas schiefgehen. Wieder ein Mixed Media Werk und wieder mit Aquarellfarben (Stiftform) und Gouache.
Nach dem letzten Bild, war ich motiviert, häufiger mal Aquarelle als Untermalung zu nutzen, aber offensichtlich ist das nicht immer eine gute Idee. Bei diesem Bild zum Beispiel habe ich einen Blauton unter dem Fell der Katze benutzt, der sich immer wieder durch alle Farbschichten nach oben frisst. Es ist gruselig. Ich habe es mit weißer Gouache, mehrfach aufgetragen versucht, es half nichts. Ich habe weiße Acrylfarbe aufgetragen: es half ebenfalls nichts. Am Ende bin ich sogar noch mit weißer Ölfarbe darüber gegangen und momentan ist der Grünschimmer einigermaßen weg, aber wer weiß, vielleicht taucht er noch auf, bis die Farbe getrocknet ist. Jedenfalls ging durch das viele weiß auftragen völlig die Struktur des Felles und die ganzen Details verloren :(.
Naja, so ist das. Nicht jedes Bild wird immer gut.
Aber ich habe zumindest etwas gelernt hieraus: Unbedingt einen Test machen, welche Farben durchschimmern!


Saturday, March 11, 2017

Sunny times ahead

Art Diary - Gouache Painting

One of the best things I decided to do last week, was getting out my old Art Diary again. It's probably that one thing that gets me experimenting with colors and with new and crazy mixtures.
I've been practicing painting clouds in watercolors with more or less success, but since I only use gouache and heavier colors in my Art Diary, I decided to give it a try with that medium, too. And what can I say? I like how it turned out! Now I do want to paint a larger painting in gouache with lots of clouds in it :).

*****

Das Schöne an einem Art Diary ist, das man frei ist, Dinge auszuprobieren, die man sonst nicht macht. Für dieses Wolkenbild zum Beispiel habe ich eine Untermalung in Aquarellfarbe gemacht und bin danach mit Gouache drüber. Ich wusste gar nicht, dass das so gut klappen würde, aber ich bin positiv überrascht von dem Ergebnis, es ist in etwa so, wie ich es mir gewünscht habe. Das macht richtig Lust darauf, ein größeres Bild zu malen, mit dem Schwerpunkt Himmel und Wolken. Mal sehen :).

Die letzten Wochen waren ja immer so ein auf und ab, aber seit einer Woche bin ich wieder fleißig am täglichen Malen und Kritzeln. Mal sehen, wie lange dieser Schwung anhält.

Saturday, March 4, 2017

Frühjahrsputz

MagicCleaning - ArtDiary

Zur Zeit betreibe ich Frühjahrsputz.
Nun ja, eigentlich ist es mehr als nur das. Ich habe ein Buch in die Hand gedrückt bekommen von der Aufräumexpertin Marie Kondo und sie empfiehlt darin, sich rigoros von all dem zu trennen, was man nicht nutzt und auch nicht (mehr) mag. Mit anderen Worten: man wirft eine menge weg, bzw. verschenkt es. Aber es stimmt, die Wohnung sah noch nie so aufgeräumt aus wie jetzt - und in den Schränken ist sogar noch Platz übrig ^_____^.

Zudem sind mir beim Aufräumen meine alten Art Diaries in die Hände gefallen - es war so unglaublich witzig, diese Durchzublättern. Ich kann gar nicht verstehen, warum ich je aufgehört habe, diese Art illustrierte Tagebuch zu führen. Darum habe ich beschlossen, dass diese gute alte Tradition weitergeführt wird :).  

Friday, March 3, 2017

Der Neue Alte

Ein Frühlingsbote - Art Diary

Ich entschuldige mich hiermit offiziell für das viele Hin- und Hergeschiebe in meinen Blogs, aber schuld daran ist nur der Frühling und der Frühjahrsputz. Ich habe festgestellt, dass ich mich im Laufe der letzten zwei Jahre einfach zu sehr verfahren habe, mit zu vielen Blogs und dem Ergebnis, dass ich danach in kaum noch einen gepostet habe.

Also habe ich beschlossen, mich radikal von den meisten zu trennen, es bleiben nur noch zwei, so ist alles übersichtlich. Und da in diesem alten Blog noch so viele alte witzige Beiträge waren, habe ich beschlossen, es bei diesem hier zu belassen und ich habe die Bilder und Beiträge hier hineinimportiert. 

Tuesday, February 21, 2017

Bully


Diese schnellen Minibilderchen (DIN A5) machen wirklich Spaß. Ich versuche mich beim Malen auf eine Zeitspanne von maximal 15 Minuten zu begrenzen, das heißt ich komme gar nicht erst in Versuchung zu viele Details und Feinheiten auszuarbeiten. Auch ist es nicht unbedingt möglich zu warten, bis alle Verläufe so trocken sind, wie man das gerne hätte, dennoch oder gerade deswegen machen diese Bilder Spaß. Man muss einfach probieren in der kurzen Zeit das maximalste an Ähnlichkeit aus dem Motiv herauszukitzeln und das ist meiner Meinung nach auch eine super Übung. Und den Rest, die Zufälle und Verläufe überlässt man dann dem Aquarell.

Das hier ist übrigens Bully, der Kater von meiner lieben Freundin Karin :). 

Saturday, February 18, 2017

Auf der Mauer, auf der Lauer



Nachdem ich schon lange nichts mehr gemalt habe, dachte ich mir, dass mich vielleicht so ein paar 10 Minuten Aquarelle wieder dazu inspirieren können, kreativer zu werden. Auf jeden Fall sind es gute Lockerungsübungen.

Als erstes Modell haben wir hier unsere Nachbarskatze. Er sitzt gerne auf seinem Lieblingsaussichtsposten, der Gartenmauer und schimpft mit allen vorbeilaufenden Passanten. Das ist kein Scherz. Er miaut so derartig vorwurfsvoll, dass die Leute stehenbleiben und mit ihm zu reden beginnen. Möglicherweise fehlt ihm Gesellschaft.